[ English | German ]

Umsetzung der Vorratsdatenspeicherung durch AN.ON

Mit der Einführung der Vorratsdatenspeicherung (insb. §113a TKG) sind ab dem 1. Januar 2009 teilweise auch internetbasierte Telekommunikationsdienste zur Speicherung von Verkehrsdaten auf Vorrat verpflichtet. Nach Auskunft der Bundesnetzagentur sind auch Anonymisierungsdienste zur Vorratsdatenspeicherung verpflichtet. Diese Verpflichtung wird im Rahmen des Betriebes der Mix-Server des Projektes AN.ON folgendermaßen umgesetzt:

  1. Der erste Mix speichert die IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit der eingehenden Verbindung sowie für jede Verbindung die ausgehende Kanalnummer, auf der die Daten an den zweiten Mix weitergegeben werden.
  2. Mittlere Mixe speichern eingehende und ausgehende Kanalnummern der Verbindungen sowie das Datum und die Uhrzeit des jeweiligen Kanalaufbaus.
  3. Letzte Mixe speichern die eingehende Kanalnummer einer Verbindung, das Datum und die Uhrzeit des Kanalauf- und Abbaus, die Quellportnummer des ausgehenden Requests sowie dessen Datum und Uhrzeit.

Nach §113a Abs. 8 TKG dürfen der Inhalt der Kommunikation und Daten über aufgerufene Internetseiten nicht gespeichert werden. Dementsprechend werden weder die IP-Adressen des kontaktierten Servers noch die URLs der anonymisierten Requests gespeichert. Nach Auskunft der Bundesnetzagentur ist jedoch die Quellportnummer des ausgehenden Requests zu speichern.

Diese Vorgehensweise umfasst die Betreiber von Mixen an der TU Dresden, Lehrstuhl Datenschutz und Datensicherheit, an der Uni Regensburg, Lehrstuhl Sicherheitsmanagement und am Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein und damit momentan folgende Mixe (Stand: 11.12.2008, Quelle: http://anon.inf.tu-dresden.de/status.php):

  • beide Mixe der Kaskade Dresden-Dresden,
  • letzter Mix der Kaskade Forseti II.-JAP,
  • letzter Mix der Kaskade SpeedPartner-ULD,
  • beide Mixe der Kaskade CookieCooker

Auch nach Umsetzung dieser Maßnahmen gilt, dass der AN.ON-Dienst vor seinen Betreibern sicher ist: Ein einzelner Mix-Betreiber kann mit den gespeicherten Verkehrsdaten keine Nutzer zurückverfolgen.

Wichtiger Hinweis für den Januar 2009

Im Zuge der Umsetzung der Vorratsdatenspeicherung kann es zu einem längeren Ausfall der oben genannten Kaskaden im Januar 2009 kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Download

Stabile Version
00.19.001


Beta-Version
00.19.017


InfoService

Status der verfügbaren AN.ON-Dienste und Informationen über diese.


Aktuell / News

Einschränkungen bei den Dresden (JAP) Anonymiserungsservern
Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, die Downloadmöglichkeiten über die Dresden (JAP) Mixe etwas zu beschränken, um eine fairere Nutzung der knappen Ressourcen unserer Server für alle Nutzer zu ermöglichen, die einfach "normal" im Web surfen wollen. mehr...

 
---