JAP -- ANONYMITY & PRIVACY

<- AN.ON/JonDonym Inhalt InfoService ->

Dienste: Erweiterte Einstellungen

Dieses Einstellungsfenster steht Ihnen nur in der erweiterten Ansicht zur Verfügung. Um zu diesem Einstellungsfenster zu gelangen, klicken Sie im Hauptfenster von JonDo auf Einstellungen, wählen anschließend aus der linken Liste den Eintrag Anonymität und öffnen anschließend den Reiter Erweiterte Einstellungen.

Erweiterte Einstellungen

Folgende allgemeine Einstellungen, die alle Dienste betreffen, können Sie hier vornehmen:

  • Anonymisiere HTTP-Header
    Wenn diese Option aktiviert ist, werden die vom Browser übertragenen HTTP-Header auf Standardwerte gesetzt, die auch von JonDoFox gesetzt werden. Dadurch sind Nutzer von anderen Browsern weniger unterscheidbar von JonDoFox-Nutzern oder solchen, welche die HTTP-Filterung ebenfalls aktiviert haben. Dies kann den Schutz der Privatsphäre verbessern, ist bei Verwendung von JonDoFox aber nicht notwendig.

    Hinweis
    Diese Funktion steht nur für unverschlüsselte Verbindungen zu Webseiten (HTTP) zur Verfügung. Eine entsprechende Filterung bei verschlüsselten Verbindungen (HTTPS) wird nur von JonDoFox vorgenommen.

  • Jede Webseite einzeln bestätigen, wenn Anonymitätsmodus aus
    Ist dieses Feld markiert, fragt JonDo bei deaktiviertem Anonymitätsmodus für jede angeforderte Webseiten-Domain nach einer Bestätigung, um zu vermeiden, dass unbemerkt Seiten ohne Schutz aufgerufen werden können. Wenn diese Option deaktiviert ist, kann JonDo sich auch im nicht-anonymen Modus direkt mit einem Webserver verbinden, ohne ständig eine Bestätigung vom Nutzer zu fordern. Eine einmalige Bestätigung ist aber weiterhin erforderlich.

  • Anonymitätsservice sofort nach Programmstart aktivieren
    Ist dieses Feld markiert, so baut JonDo gleich nach dem Start eine Verbindung zu einem Dienst auf.

  • Automatisch wieder verbinden nach Verbindungsabbruch
    Setzen Sie hier einen Haken, wenn Sie wollen, dass JonDo automatisch die Verbindung zum Anonymiserungsdienst wieder herstellt, wenn diese unterbrochen wurde.

  • Dienste automatisch wechseln
    Bei dieser Option wird ein zufälliger Dienst aus den durch Ihren Dienstefilter festgelegten Kaskaden ausgewählt, wenn der gerade aktive Dienst ausfällt oder beim Verbindungsaufbau nicht erreichbar ist.

  • auch beim Start von JAP/JonDo
    Wird diese Option deaktiviert, verbindet sich JonDo beim Start mit demselben Dienst, mit dem er vor dem letzten Beenden verbunden war. Ansonsten wird ein zufälliger Dienst nach den von Ihnen eingestellten Filterkriterien ausgewählt.

  • Nur mit explizit freigeschalteten Diensten verbinden (Whitelist)
    Bei Aktivierung wird JonDo nur Verbindungen zu Diensten erlauben, die Sie explizit überprüft und freigeschaltet haben. Dadurch sind Sie optimal davor geschützt, sich versehentlich mit nicht-vertrauenswürdigen JonDonym-Diensten zu verbinden. Allerdings profitieren Sie nicht automatisch davon, wenn neue Dienste verfügbar sind, sondern müssen diese jeweils einzeln in der JonDonym-Dienst-Ansicht freischalten (Haken vor dem Dienst setzen).

  • Sende KeepAlive-Daten
    Hier können Sie festlegen, wie häufig Pakete ohne Nutzinhalt verschickt werden, um die Verbindung aufrecht zu erhalten, wenn ansonsten keine Datenpakete von Ihnen verschickt werden.

  • Anmelde-Timeout (s)
    Sollte Ihre Internetverbindung zu langsam sein, so kann ein zu geringes Timeout beim Anmelden an den Dienst dazu führen, dass JonDo keine anonyme Verbindung aufbauen kann. Ein zu hohes Timeout führt unter Umständen zu hohen Wartezeiten beim Verbinden, wenn der aktuell gewählte Dienst nicht verfügbar ist oder die Verbindung aus anderen Gründen blockiert wird. Stellen Sie das Timeout deshalb je nach Bedarf höher oder niedriger ein.

<- AN.ON/JonDonym Inhalt InfoService ->

 

Download

Stabile Version
00.20.001


Beta-Version
00.20.002


InfoService

Status der verfügbaren AN.ON-Dienste und Informationen über diese.


Aktuell / News

Einschränkungen bei den Dresden (JAP) Anonymiserungsservern
Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, die Downloadmöglichkeiten über die Dresden (JAP) Mixe etwas zu beschränken, um eine fairere Nutzung der knappen Ressourcen unserer Server für alle Nutzer zu ermöglichen, die einfach "normal" im Web surfen wollen. mehr...

 
---