JAP -- ANONYMITY & PRIVACY

<- Erscheinungsbild Inhalt Einspielen von Updates ->

Einstellungen zur Bezahlung

Um zu diesem Einstellungsfenster zu kommen, klicken Sie im Hauptfenster von JonDo auf "Einstellungen", wählen anschließend aus der linken Liste den Eintrag "Bezahlung" und öffnen anschließend den Tab "Erweiterte Einstellungen". Diese Einstellungen stehen Ihnen nur in der erweiterten Ansicht zur Verfügung.

Einstellungen für Bezahlung
  • Anonyme Bezahl-Verbindungen

    "Nur wenn direkte Verbindung nicht möglich ist" bringt JonDo dazu, Informationen über Ihren Kontostand und Daten zur Kontoerstellung über den gerade aktiven JonDonym-Dienst zu übertragen, wenn die jeweilige Bezahlinstanz über eine direkte Verbindung nicht erreichbar ist. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn Ihr Provider den Zugang zur Bezahlinstanz blockiert.

    "Immer (nicht-anonyme Verbindung verbieten)" führt dazu, dass Bezahlinstanzen ausschließlich über JonDonym-Dienste kontaktiert werden. Durch diese Einstellung können Sie unter Umständen keine Konten mehr anlegen und Ihren aktuellen Kontostand nicht mehr abrufen.

    "Niemals (nur direkte Verbindung gestatten)" Durch diese Einstellung wird verhindert, dass die anonyme Verbindung genutzt wird um Bezahlinstanzdaten zu übertragen. Das kann sinnvoll sein, um Kosten zu sparen. Denn über kostenpflichtige JonDonym-Dienste übertragene Bezahlinstanzdaten werden aus zwingenden technischen Gründen genauso abgerechnet wie alle sonstigen Nutzdaten.

  • Kontostand automatisch aktualisieren

    Wenn Sie diese Option aktivieren, versucht JonDo in regelmäßigen Zeitabständen Ihre Kontoinformationen zu aktualisieren. Wenn Sie dies nicht erlauben, wird in JonDo nicht automatisch der aktuelle Kontostand angezeigt. Das Konto wird bei der Bezahlinstanz dennoch korrekt weitergeführt.

  • Warnen, wenn beim Beenden von JAP/JonDo nicht von allen Konten eine Kopie existiert

    Sie können hier eine Warnung beim Schließen des Programms aktivieren, die erscheint, wenn keine Sicherheitskopie von einem oder mehreren Ihrer Konten vorliegt, um Sie vor Datenverlust zu schützen.

  • Verbindungs-Timeout (s)

    Setzt das Timeout für Verbindungen zur Bezahlinstanz. Wenn Sie Probleme beim Erzeugen oder Aufladen von Konten haben, kann eine Erhöhung des Timeouts diese in manchen Fällen beheben.

  • Fehlermeldungen der Abrechnungsinstanz melden (nur zum Debugging deaktivieren!)

    Wenn diese Option aktiviert ist, werden Fehlermeldungen der Abrechnungsinstanz des jeweils gewählten Dienstes angezeigt. Es wird empfohlen, diese Option zu aktivieren. Diese Einstellung ist nur in der Beta-Version verfügbar.

<- Erscheinungsbild Inhalt Einspielen von Updates ->

 

Download

Stabile Version
00.20.001


Beta-Version
00.20.002


InfoService

Status der verfügbaren AN.ON-Dienste und Informationen über diese.


Aktuell / News

Einschränkungen bei den Dresden (JAP) Anonymiserungsservern
Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, die Downloadmöglichkeiten über die Dresden (JAP) Mixe etwas zu beschränken, um eine fairere Nutzung der knappen Ressourcen unserer Server für alle Nutzer zu ermöglichen, die einfach "normal" im Web surfen wollen. mehr...

 
---