JAP -- ANONYMITY & PRIVACY

<- Test der Einstellungen Inhalt Anonyme E-Mail ->

Weitere Anwendungen anonymisieren

Mit JonDo können Sie nicht nur anonym im Web surfen, sondern auch weitere Internet-Anwendungen anonymisieren, indem Sie JonDo mit diesen Anwendungen als Proxy nutzen. Bitte beachten Sie, dass diese Anwendungen in der Regel nur mit den kostenpflichtigen Premiumdiensten kompatibel sind. Die kostenfreien Dienste erlauben nur Verbindungen zu den Internet-Ports 80 und 443, also HTTP und HTTPS, was zum Websurfen ausreicht.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Konfigurations-Anleitungen aufgelistet für

Die Proxy-Einstellungen für die Nutzung von JonDo lauten:

  • Host: 127.0.0.1
  • Port: 4001
  • Typ: HTTP (bevorzugt) oder SOCKS v5

Falls Ihre Anwendung sowohl HTTP- als auch SOCKS-Proxies unterstützt, sollten Sie HTTP den Vorzug geben. Wenn Sie JonDonym als SOCKS5 Proxy nutzen, achten Sie bitte darauf, dass die jeweilige Anwendung die DNS-Namensauflösung immer über den SOCKS-Proxy durchführt. In der Regel müssen sie eine Option "resolve hostnames remotely" zusätzlich aktivieren.

Falls Sie im JonDo einen anderen Listenerport als 4001 benutzen, müssen Sie hier diesen anstatt 4001 eintragen.

 

<- Test der Einstellungen Inhalt Anonyme E-Mail ->

 

Download

Stabile Version
00.20.001


Beta-Version
00.20.002


InfoService

Status der verfügbaren AN.ON-Dienste und Informationen über diese.


Aktuell / News

Einschränkungen bei den Dresden (JAP) Anonymiserungsservern
Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, die Downloadmöglichkeiten über die Dresden (JAP) Mixe etwas zu beschränken, um eine fairere Nutzung der knappen Ressourcen unserer Server für alle Nutzer zu ermöglichen, die einfach "normal" im Web surfen wollen. mehr...

 
---